Sète von oben


Um in Sète den Überblick zu behalten, sollte man von oben vom Aussichtspunkt Mont Saint Clair aus auf die Stadt blicken.

Man kann zu Fuss nach oben wandern, es ist zwar etwas anstrengend, aber die Mühe lohnt sich: ein atemberaubender Blick über die Stadt und das Meer.
 

Der Stadthügel Mont Saint Clair, ein Kalkfelsen von 183 Metern Höhe, bietet nicht nur, aber besonders von seiner Aussichtsplattform aus einen außergewöhnlichen Ausblick über die Stad...
Das malerische Viertel "Quartier Haut" oberhalb des Hafens trägt den Beinamen „Klein-Neapel“, da die hier lebenden Fischer ursprünglich von der Amalfiküste stammen. Das Viertel,...
Im Herzen der Altstadt von Sète, dem Viertel "Quartier Haut", befindet sich die Kirche St. Louis, die älteste der Stadt und die wichtigste, weshalb sie auch La Décanale (Dekanatskirche) ...
Um 1680 wurde der Friedhof Saint Charles eingerichtet, um die ersten bei den Bauarbeiten der Saint-Louis-Mole verunglückten Arbeiter angemessen bestatten zu können. Er legt die Vielfalt ...
Les Pierres Blanches („das weiße Gestein") ist der Name des Staatsforstes auf der Westseite des Stadthügels Mont Saint Clair. In dem 20 Hektar großen Pinienwald findet man 700 versch...
Die Kapelle Notre-Dame-de-la-Salette wurde 1861 auf dem Gipfel des Mont Saint-Clair am ehemaligen Standort des Forts Montmorencette errichtet. Besonders bemerkenswert sind die Fresken ...