Entlang der Kanäle

 

Schlendern Sie entlang der Kanäle von Sète, die Gebäude, die die Kais säumen, bringen Ihnen die Geschichte der Stadt näher.

Farbenfrohe Fassaden erinnern an die italienischen Einwanderer, die einst in das Eldorado im Languedoc kamen, die reichverzierten Gebäude im Hausmannschen Stil stammen aus dem neunzehnten Jahrhundert, als reiche Händler und Reeder aus dem Norden Frankreichs sich in Sète niederliessen.

Mehr als drei Jahrhunderte Geschichte!

Die Kanäle, die eine Verbindung zwischen der Lagune "Etang de Thau" und dem Mittelmeer herstellen, werden von zahlreichen Brücken überspannt, von denen einige beweglich sind und als Kl...
Der große Kanal von Sète, der Canal Royal (königlicher Kanal), an dem auch der Quai Lemaresquier liegt, wurde 1666 im Zuge des Hafenbaus gegraben. Er ermöglicht die Verbindung vom Can...
Das 1904 im italienischen Stil errichtete Theater befindet sich im Herzen von Sète, genauer gesagt in der nach Vorbild Haussmanns gebauten Prachtstraße "Avenue Victor Hugo". Seinerzeit ...
Die Promenade "Jean-Baptiste Marty" befindet sich oberhalb des Kais "Quai de la Consigne". Das "Bureau de la Consigne" war das Amt, bei dem jedes bewaffnete Schiff in Sète eine Kaution h...
Am Quai Général Durand, der im Volksmund "Quai de la Marine" genannt wird, reihen sich die Restaurants aneinander. Liebhaber der französischen Küche werden hier alle kulinarischen ...
In Sète spielen die Kanäle ebenfalls die Rolle eines öffentlichen Platzes. Nicht nur, dass die Stadt um die Kanäle herum gewachsen ist, sie sind auch der Austragungsort einiger Verans...
Die Bewohner dieses Viertels, die "Pointus", leben vom Fischfang im Etang de Thau. Sie sind so einzigartig wie ihr Quartier mit seinem besonderen Flair. Die Straßennamen im Viertel, d...
  Die Markthallen - der Mittelpunkt des Stadtlebens Die Tische der Händler biegen sich unter dem frischen Fisch, den zahlreichen heimischen Muschelspezialitäten und dem sonnenger...