Die Muscheln aus dem Bassin de Thau


Der Étang de Thau ist die größte (7500 Hektar) und tiefste der Lagunen des Languedoc, ein echtes Binnenmeer, das über sogenannte „graus“, die eine gute Sauerstoffversorgung gewährleisten, mit dem Mittelmeer verbunden ist.

Mit einer Flora und Fauna außergewöhnlicher Vielfalt ist dies der ideale Ort für die Zucht von Austern und Miesmuscheln, aber auch für eine Reihe anderer wilder Muscheln und Mollusken, wie zum Beispiel Venus- und Tellmuscheln, Seeigel, Meeresschnecken usw., die hier ein üppiges Angebot an für ihre Ernährung notwendigem Phytoplankton finden.

Seit der Antike in ihrem natürlichen Zustand geschätzt, haben die Muscheln aus dem Bassin de Thau eine ganz neue Kochkunst entstehen lassen, deren Ruf die Regionalgrenzen schnell überschritten hat.