INFO COVID

Informationen Covid-19

In Sète :

Die am 12. Juli angekündigten Maßnahmen

➡️ Der "Grenzgesundheitspass" wird im Rahmen des europäischen grünen Zertifikats und der Grenzgesundheitskontrolle eingesetzt. Es ermöglicht die sichere Einreise ins französische Mutterland, erleichtert die Durchführung von Gesundheitskontrollen an den Grenzen und bekämpft die Fälschung von Nachweisdokumenten.

➡️ Erweiterter Gesundheitspass in zwei Stufen: 21. Juli und 1. August
Ab dem 21. Juli ist der Gesundheitspass für alle über 17 Jahre obligatorisch (12- bis 17-Jährige sind bis zum 30. August ausgenommen), um alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen mit mehr als 50 Personen zu besuchen. Zum Beispiel: Theater, Kinos und Vergnügungsparks.

➡️ Ab 1. August: Die Pflicht zur Vorlage des Gesundheitspasses wird (wenn der Gesetzentwurf angenommen wird) auf Cafés, Restaurants, Einkaufszentren, Krankenhäuser, Altenheime, medizinisch-soziale Einrichtungen und auch auf Fernreisen mit Bahn, Flugzeug und Bus ausgeweitet.

➡️     Gesundheitspass: Wie erhält man ihn? Dabei handelt es sich um ein Papierdokument (das bei einem PCR-Test oder einer Impfung abzuholen ist) oder ein digitales Dokument (verfügbar über die Tous-Anti-Covid-Smartphone-Applikation), das den Zugang zu bestimmten Orten (Sporthallen, Vergnügungsstätten, Messen usw.) ermöglicht.
Der Gesundheitspass kann sein:
    1) Eine Bescheinigung über den vollständigen Impfschutz (2 Dosen + zwei Wochen nach der zweiten Injektion für die Impfstoffe von Pfizer, Moderna und AstraZeneca / 1 Dosis + vier Wochen für den Impfstoff von Johnson & Johnson).
    2) Das Ergebnis eines negativen PCR- oder Antigentests, der weniger als 48 Stunden alt ist.
    3) Eine Bescheinigung über die Genesung von Covid-19, d. h. ein positiver PCR- oder Antigentest von mindestens 11 Tagen und weniger als sechs Monaten.
    Eine Plattform namens SI-DEP wurde von der Regierung zu diesem Zweck online gestellt. Damit können Sie das Ergebnis eines PCR-Tests oder eine Impfbescheinigung herunterladen. Diese Ergebnisse können dann in die Anwendung Tous anti Covid importiert werden, um als Nachweis zu dienen.

Das Tragen der Maske in der Stadt: sie ist (für Personen über 11 Jahre)  in der ganzen Stadt Sète obligatorisch.

Im Fremdenverkehrsbüro:


Das Tragen einer Maske ist obligatorisch

Beschränkung der Anzahl der Personen an der Rezeption.

Bereitstellung von hydroalkoholischem Gel

Verkehrsrichtung innerhalb unseres Geländes

Installation von transparenten Bildschirmen auf Empfangsbänken

Individueller Schutz unseres Teams

Regelmäßige Desinfektion der Räumlichkeiten

Achtung von Abständen und Barriere-Gestene