Ein maritimes Erbe

Kanäle, Kais mit farbenfrohen Häusern, kilometerlange, goldfarbene Sandstrände, eine Lagune mit Verbindung zum Mittelmeer.

Kein Zweifel, Sète ist von allen Seiten von Wasser umgeben. Sète wurde 1666 von Ludwig XIV. als Zugang zum Meer für den Canal du Midi gegründet und ist seit langem eine Stadt der Händler und Fischer. Sie bewahrt tief verwurzelte Traditionen und ein lebendiges maritimes Erbe.

Die Leidenschaft für das Meer bestimmt das Leben in der Stadt. Von der Lagune Étang de Thau bis zum weiten Meer beleben Fischer, Seeleute und Austernzüchter diese maritime Welt, Quelle des Reichtums und einer südfranzösischen Lebensart.